Mitglied werden!

Materielle und ideelle Vorteile

Die Mitgliedschaft in unserem Verband bringt für die Mitglieder materielle und ideelle Vorteile mit sich:

Mitgestaltung

Eine direkte Mitarbeit in den Gremien der BAG W ist z.B. über eine Kandidatur für den Vorstand möglich. Dort werden insgesamt zur Zeit sieben Plätze für Mitglieder über Wahlen besetzt. Darüber hinaus können Sie als Mitglied eines der Fachausschüsse der BAG W fachpolitische Positionen mitentwickeln. Berufungen zu den Fachausschüssen sind in der Regel nur über die Fach- und Spitzenverbände möglich, aber auch direkt über den Fachausschuss. Gerade in diesem Bereich ist es wichtig, dass sich diejenigen auch organisatorisch engagieren, die im Bereich der Wohnungslosenhilfe an vorderster Front mit dem Problem konfrontiert sind, die Städte und Gemeinden. Nur mit einer starken Lobby können wir auf Bundesebene die politischen Entscheidungen in Fragen der Wohnungslosenhilfe in die richtige Richtung beeinflussen.

Mitgliederversammlungen finden in der Regel alle zwei Jahre statt, meistens in Verbindung mit einer Bundestagung. Zu zentralen Fragen werden Sie zusätzlich über Mitgliederrundbriefe informiert.

Mitgliedsbeitrag


Die Kosten für die Mitgliedschaft betragen für ein Einzelmitglied ohne Trägerschaft von speziellen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe (Beratungsstellen, stationäre Einrichtungen etc.) zurzeit (2017) 242,- €. Der Mitgliedbeitrag wird jährlich in Höhe der Inflationsrate des Vorjahres angepasst.



Im Download finden Sie ein Antragsformular für Mitgliedschaft mit ausführlichen Erläuterungen. Für Träger mit Mitgliedseinrichtungen wird hier auch das gestufte Beitragssystem ausführlich erläutert. Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet nach Antrag der Vorstand.